Dipl. Ing. Erik Schäfer GebäudeEnergieBeratung

Dipl. Ing. Erik Schäfer GebäudeEnergieBeratung

Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite zur Energieberatung

Herzlich Willkommen!

Ich biete Ihnen eine umfassende Beratung und bin Ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen zum Thema Energieberatung bzw. GebäudeEnergieBeratung sowohl für Bestandsgebäude als auch für Neubauten.

Auf meiner Internetseite finden Sie alle Informationen über meine Dienstleistungen als zertifizerter Gebäudeenergieberater und Effizienzhausplaner (KFW-Sachverständiger), sowie weitere wissenswerte und wichtige Informationen rund um die Themen Energieberatung, BAFA Vor-Ort-Beratung, Thermografie (Wärmebildaufnahmen), Fördermittelanträge, Photovoltaik und Photothermie zur Warmwassererzeugung.

Ich biete Ihnen ein breites Dienstleistungsspektrum. Von der klassischen Beratung und Begleitung von Sanierungen über die Durchführung von Messungen zur optimalen Erfassung der Wärmeverluste in Ihrem Gebäude und der Analyse des Ist-Zustandes Ihres Gebäudes und der Anlagentechnik sowie der Ermittlung der optimalen Sanierungsschritte und der Beantragung von Fördermitteln.

Erik.Schaefer@Hannover-GebaeudeEnergieBeratung.de

Ich freue mich auf eine Nachricht von Ihnen.

Festnetz: 05102 705 205

Mobil: 0151 2812 0537

Diplom Ingenieur Heinz-Erik Schäfer

Die Bundesrepublik Deutschland fördert nicht nur die Energieberatung sondern auch die aufgrund des Beratungsberichts abgestimmte Sanierung Ihrer Immobilie. Energetisches Sanieren lohnt sich deswegen nicht nur aus Umweltschutzgründen sondern es spart auch Geld bei der Sanierung.

Auch für Neubauten gibt es staatliche Förderungen, wenn gewisse Voraussetzungen eingehalten werden.

Eine Beratung lohnt sich immer.

Energieberatung – Themengebiete

Gebäudeenergieberatung

Gebäudeenergieberatung

Diese Art von Beratung wird auch Vor-Ort-Beratung genannt. Es wird zuerst der Ist-Zustand des Gebäudes ermittelt, dann ein Sanierungskonzept erarbeitet und mit Ihnen abgestimmt. Es erfolgt eine Kostenschätzung der Sanierung und eine Bewertung unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten inkl. der verschiedenen Fördermittel. Als staatlich zertifizierter Gebäude-Energieberater bin ich berechtigt, diese Fördermittel zu beantragen.

 

 

Fördermittel -Antrag und -Genehmigungsverfahren

Fördermittel -Antrag und -Genehmigungsverfahren

Als zertifizierter Effizienzhausplaner (KFW-Sachverständiger) bin ich berechtigt, die Fördermittel aller Fördermittelgeber zu beantragen. Alle Fördermittel sind kumulativ, d.h. können parrallel in Anspruch genommen werden. Die KFW Bank gewährt entweder Zuschüsse oder Kredite, die N-Bank gewährt sehr günstige Kredite für Vorhaben in Niedersachsen und ProKlima Region Hannover gewährt Zuschüsse für Vorhaben in der Region Hannover.

Thermografie und Messtechnik

Thermografie und Messtechnik

Die Thermografie ist ein Verfahren mit dem man Gebäudeschwachstellen ermitteln und darstellen kann. Die Wärmebildkamera wandelt die für das menschliche Auge nicht sichtbare Infrarotstrahlung ( = Wärmestrahlung ) in elektrische Signale um und stellt diese grafisch dar. Ich benutze eine für Bau-Thermografie sehr hoch auflösende Kamera. Nähere Informationen über die von mir eingesetzte Messtechnik finden Sie hier.

Leistungen und Aufgabenbereiche als Energieberater

Sanierung in einem Zug

In dieser Variante werden alle Sanierungsmaßnahmen zur gleichen Zeit in einer bautechnisch logischen Reihenfolge durchgeführt. Neben der kürzeren Bauzeit ist dieses auch oft die finanziell günstigere Variante.

Bestandsgebäude / Neubau

Eine energetische Betrachtung eines geplanten Neubauprojektes lohnt sich auf jeden Fall. Dadurch kann eine optimierte (Fremd-)Finanzierung des  Objektes erreicht werden. Während des baurechtlich vorgeschriebenen Blower-Door-Tests ist der Einsatz einer Wärmebildkamera sinnvoll, um eventuelle Schwachstellen zielgerichtet zu erkennen.

Vor dem Erwerb eines Bestandsgebäudes sollte einer energetische Untersuchung durchgeführt werden, um die Fördermittel optimal auszunutzen.

Baubegleitung

Durch eine professionelle Baubegleitung unterstütze ich Sie bei Ihrem Bauvorhaben. Die KFW übernimmt 50% der Kosten bis maximal 4.000,-€ pro Bauvorhaben. Gefördert werden:

  • Leistungen der Detaillplanung
  • Unterstützung bei der Ausschreibung und Angebotsauswertung
  • Kontrolle der Bauausführung
  • Abnahme und Bewertung der Maßnahmen
Wirtschaftlichkeitsanalyse

Die BAFA und auch die KFW schreibt eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung für die geplanten Sanierungsmaßnahmen vor. Von beiden Organisationen wird die Amortisationsmethode empfohlen. Dabei wird die Rückflussdauer einer Investition, d.h. der Zeitraum, in dem sich die Anschaffungskosten aus den jährlichen Gewinnen refinanzieren; berechnet

Wärmebrücken

Eine Wärmebrücke (oft umgangssprachlich als Kältebrücke bezeichnet) ist ein Bereich in Bauteilen eines Gebäudes, durch den die Wärme schneller nach außen transprotiert wird als durch die angrenzenden Bauteile. Durch eine Wärmebrücken- Berechnung und Optimierung kann die Gesamtenergiebilanz eines Gebäudes erheblich verbessert werden und dadurch erhöhen sich gegebenenfalls die staatlichen Zuschüsse.

Fördermittel

Weitere Informationen zu den Fördermitteln sie hier.

BAFA Vor-Ort-Beratung

Weitere Informationen zur Vor-Ort-Beratung und die Fördermöglichkeiten über die BAFA finden sie hier.

Sanierungsfahrplan

Die einzelnen Sanierungschritte ( z.B. Fenster, Aussenwand, Rolladenkastendämmung ) werden zu sinnvollen Sanierungspaketen ( z.B. Fenster und Außenwand ) zusammengefasst. Es ist oftmals sinnvoll, die Fenster auszutauschen UND die Außenwand zur gleichen Zeit zu dämmen. Die Gründe hierfür liegen in der Bauphysik und der Baukonstruktion, denn ein „sehr gutes“ neues Fenster in einer „schlecht isolierten“ Wand kann zur Schimmelbildung führen. Ausserdem kann der Fensterrahmen mit der Dämmung teilweise überdämmt werden. Dieses Massnahmenpaket führt durch die Minimierung der Wärmebrücken zu einer optimalen Isolierung der Außenwand.

Thermografie

Die Thermografie ist ein bildgebendes Verfahren zur Anzeige der Oberflächentemperatur von Objekten. Eine Wärmebildkamera wandelt die für das menschliche Auge nicht sichtbare Infrarotstrahlung in graphisch auswertbere Signale um.

Für die Bauthermografie verwende ich eine sehr hochauflösende Wärmebildkamera, um möglichst aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten.

Leckage-Ortung

Undichtigkeiten im Rohrleitungssystem und in der Fußbodenheizung können durch den Einsatz einer Wärmebildkamera relativ genau lokalisiert werden. Dadurch sinkt der Reparaturaufwand erheblich.

Schimmeluntersuchung

Im Rahmen der Vor-Ort-Beratung werden die Sanierungsmaßnahmen nach dem international anerkannten Glaser-Verfahren untersucht. Diese Berechnungsmethode ermittelt, ob und wo in einer Baukonstruktion Tauwasser anfällt. Dieses Tauwasser führt zu Schimmelbildung und schädigt die Bausubstanz.

Bei existierender Schimmelbildung werden die betroffenen Stellen mittels der Wärmebildkamera, einer gesonderten Oberflächentemperatur-Messung und einer Bauteilfeuchtigkeitsmessung untersucht und die entsprechenden Maßnahmen zur zur Vermeidung und Beseitigung des Schimmels geplant.

Energieausweis

Nähere Informationen finden Sie hier.

messtechnische U-Wert Bestimmung

Weitere Informationen zur messtechnischen U-Wert Bestimmung sie hier.

Tätigkeitsgebiet

Als Energieberater bin ich zu den auf der Kostenseite angegeben Preisen in der gesamten Region Hannover tätig. Dazu gehören: Barsinghausen, Burgdorf, Burgwedel, Garbsen, Gehrden, Hemmingen, Isernhagen, Laatzen, Langenhagen, Lehrte, Neustadt am Rbge., Pattensen, Ronnenberg, Seelze, Sehnde, Springe, Uetze, Wedemark, Wennigsen und Wunstorf.

Außerdem bin ich in den Kreisen Celle, Hildesheim, Nienburg, Göttingen und Peine aktiv.

Weitere Regionen auf Anfrage.